Resolution zum Syrienkonflikt

Weist darauf hin, dass die im Konflikt involvierten Gruppierungen oft lediglich durch ihre tiefgreifende Abneigung gegen das syrische Assadregime geeint sind.

Zeigt sich besorgt über die täglich steigenden Masse von Flüchtlingen in Anrainerstaaten und deren Probleme diese Flüchtlingsströme zu kontrollieren und zu versorgen.

Nimmt mit Besorgnis zur Kenntnis, dass viele Flüchtlingslager von bewaffneten Banden kontrolliert werden und oft keine ausreichende Versorgung der Flüchtlinge möglich ist.

1. Das Jugendparlament verurteilt aufs Schärfste den Syrischen Konflikt, der durch alle involvierten Parteien, und deren freundschaftlich gesinnte Unterstützer, weitestgehend nicht besänftigt wird;

2. Verurteilt die Rolle Chinas und Russlands, welche die Verhandlungen auf UN- Ebene schwerstens behindern oder blockieren;

3. Beruft sich auf die RtoP-Initiative (Schutzverantwortung)1 und die Notwendigkeit Flüchtlingen eine Zukunftsperspektive zu geben, indem Arbeitsvisa ausgehändigt werden,

4. Fordert das Assadregime auf humanitären Hilfsorganisationen direkten Zugang zum gesamten Konfliktbereich zu erlauben;

5. Bekräftigt die Notwendigkeit weiterhin mit lokalen Partnern wie der Arabischen Liga aber auch NGOs zusammen zu arbeiten,

6. Verurteilt jedwede Waffenlieferung welche lediglich zu einer Spirale der Gewalt führen.

 

 

 

 

Author: Viktoria

Share This Post On

Submit a Comment